Themenheft Schweizer Aquaristik 2/2017 erschienen

Powered by my-fish.org - Aus Freude an der Aquaristik my-fish.

Aquaristik, Artenschutz, Tierschutz, Ausbildung der AquarienerInnen und das Recht auf Heimtierhaltung sind unter anderem die Themen, zu denen sich die Redaktion der «Schweizer Aquaristik» zu Wort meldet.

Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

  • Strömungsliebende (rheophile) Fischarten aus der Familie der Sägesalmler sind eher selten. In der Fischauffangstation landeten Stromschnellen Pacus.
  • So uneinheitlich wie das Vorgehen von TierschützerInnen sein kann, so unterschiedlich sind die Anforderungen an den Tierschutz bei Fischen.
  • Die Artbildung im Viktoriasee ist beachtenswert. Als die Verhältnisse passten, hat die früher erfolgte Kreuzung zweier entfernt verwandter Buntbarscharten aus dem Nil und dem Kongo-Einzugsgebiet diese explosionsartige Artbildung ermöglicht.
  • Die weit verbreitete Einzelhaltung von Kampffischen in Klein(st) aquarien sollte überdacht werden. Dieses intelligente Tier braucht Haltungsbedingungen, die seinen mentalen und sozialen Bedürfnissen gerecht werden.
  • Schwerpunktthema ist das Fische töten: Es versteht es sich von selbst, dass bei irreparablen Schädigungen eine allfällige Euthanasierung in Betracht gezogen werden muss. Euthanasie (altgriechisch = «angenehmer Tod»). Dies darf den Zierfischen nicht vorenthalten werden.

Die jeweiligen Ausgaben sind auf der Homepage des Vereins Aquarium Zürich aufgeschaltet: http://www.vaz.ch/themenheft-aquarium/index.html

Das Heft erscheint viermal jährlich (Januar, April, Juli und Oktober) in Printversion und online. Format und Umfang: A4 mit jeweils 20-28 Seiten.

Um sich auf die Versandliste setzen zu lassen, kontaktiere die Redaktion: hans.gonella(a)bluewin.ch.

Bewerte das Projekt

Vollständigkeit

Information

Projektaufbau

Projekterfolg

Der Beitrag Themenheft Schweizer Aquaristik 2/2017 erschienen erschien zuerst auf my-fish.